Thema: Politik Deutschland | Veröffentlicht: 01.07.2012 | Aktualisiert: 16.07.2012

ABSTIMMUNG ZUM ESM | DIE BANANENREPUBLIK DEUTSCHLAND

Deutschland Deutschland trauerte seit Tagen um das Ausscheiden unserer Elf bei der EM 2012. Das Volk hatte sein Thema: Trainer Löw hat versagt, die Mannschaft hat versagt, die Fans haben versagt und das Deodorant hat auch versagt. Armes ...schland in der Fussballkrise.

“Als Bananenrepublik werden Staaten bezeichnet, in denen Korruption bzw. staatliche Willkür vorherrschen oder denen diese Eigenschaften zugeschrieben werden.” Definition der Enzyklopädie Wikipedia Bananenrepublik

Die Stammtische waren schwer beschäftigt, das Bier floss in Strömen, ob des ganzen Ärgers. Während so die meisten abgelenkt waren, spielte sich der wahre Aufreger auf einer ganz anderen Bühne ab.

Bei dem, der wievielte war das eigentlich, EU-Krisengipfel am 29. Juli wurde entschieden, eine Bankenunion in Verbindung mit ESM und Fiskalpakt an den Start zu bringen. Und das morgens um vier, nach fast vierundzwanzig Stunden ohne Schlaf. Ja, nee, is klar, übernächtigt und voll von Kaffee und sonst noch was um wach zu bleiben, da trifft man doch die besten Entscheidungen.

Musste aber sein, denn geschickt in die Zeit der EM gelegt, fand die Abstimmung des Bundestages über Fiskalpakt und ESM, an genau demselben Tag statt. Das die Abstimmung über das neue Meldegesetz, das den Meldeämtern erlaubt unsere Daten zu verkaufen, einen Tag zuvor stattfand, und zwar während des Spieles Deutschland - Italien, ist natürlich auch reiner Zufall. Oh Mann, ihr seid ja so leicht zu durchschauen.

Nur unsere Abgeordneten, die merken ja wohl gar nichts mehr. Denn die sogenannten Volksvertreter haben in der Mehrzahl für einen Fiskalpakt gestimmt, der schon jetzt nicht mehr eingehalten wird. Sie haben für einen ESM-Vertrag gestimmt, der gegen unser Grundgesetz verstösst und der ihnen ihr wichtigstes Recht nimmt, nämlich über den Staatshaushalt Deutschlands zu entscheiden.

Dazu kommt noch, dass dessen Vorlage zur Abstimmung durch die Entscheidung beim EU-Gipfel für eine Bankenunion ein paar Stunden zuvor, eigentlich schon Makulatur war. Das heißt, sie haben auch noch für ein Papier abgestimmt, von dem sie nicht einmal wussten, was am Ende drin steht.

Die würden doch glatt ihr eigenes Todesurteil unterschreiben

Bundestag Da kann man sich doch erstmal des Eindrucks nicht erwehren, dass viele unserer Abgeordneten nicht lesen können. Ein weiteres Beispiel: Kurz vor der Abstimmung zum Europäischen Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) war es so, dass die meisten von ihnen noch nicht einmal die Frage nach der Höhe der Summe, für die Deutschland garantiert, beantworten konnten.

BundestagAuch bei der Abstimmung zum Meldegesetz herrschte gähnende Leere im Plenarsaal. Den meisten Abgeordneten war Fussball wichtiger. Quelle: JesterWr Wikipedia

Oh je, dann kann einem echt Angst und Bange werden. Aber nicht davor, dass die Herrschaften nicht lesen können, denn das können die bestimmt. Sondern davor, dass die doch glatt ihr eigenes Todesurteil unterschreiben, wenn der Fraktionszwang es vorgibt.

Auf jeden Fall handelt es sich um den katastrophalsten Beschluss eines deutschen Parlaments seit dem Ende des zweiten Weltkriegs. Denn mit dem Europäischen Stabilisierungsmechanismus (ESM) entsteht nicht nur eine weitere diktatorische Organisation in Euroland, sondern durch ihn werden auch unsere Steuergelder direkt und bedingungslos an überschuldete Banken überwiesen.

Vom Wahnsinn der Rettungsorgien

Noch etwas zu dem Irrsinn dieser ganzen Rettungsorgien. Die sogenannten Wackelkandidaten Portugal, Italien, Griechenland und Spanien haben Staatsschulden von insgesamt über 12 Billionen Euro. Nur so mal, von wegen, wir retten die. Alleine Italien, ganz zu schweigen von Spanien, muss noch dieses Jahr 400 Milliarden an Anleihen neu aufnehmen. Damit wäre dann auch schon der Großteil des ESM-Etats verbraucht.

Das ganze ist kompletter Wahnsinn, das Papiergeld-System kämpft mit aller Macht ums überleben und das nicht nur in Euroland. Denn, während alle Scheinwerfer auf Europa gerichtet sind, befinden sich auch die USA am Rande einer Katastrophe, von GB und Japan ganz zu schweigen. Alle diese Länder, inzwischen muss man auch China dazurechnen, sind bis über die Halskrause verschuldet, nur, dass die Euroländer noch die zusätzlichen Probleme einer Währungsunion haben.

Wir werden also von unseren Volksvertretern Stück für Stück an eine skrupellose Finanzindustrie verraten und verkauft um etwas zu retten, dass nicht zu retten ist. Noch nie in der Geschichte hat eine Währungsunion aus mehreren Ländern über längere Zeit funktioniert. Daran wird auch ein EFSM, EFSF oder ESM, wie die ganzen Schutzschirme für den Euro heissen, nichts ändern.

Hoffnungslos verschuldeten Ländern bleiben immer nur drei Optionen, und dass sind Inflationieren (Hyperinflation), Währungsreformen (Staatsbankrott) oder Kriege. Noch nie hat ein überschuldeter Staat jemals seine Schulden zurückbezahlt, stets kam es zu mindestens einer dieser drei Szenarien.

Selbst wenn das Bundesverfassungsgericht am 12. September gegen den ESM entscheidet, was aber nicht sehr wahrscheinlich ist, wird sich nichts daran ändern, dass wir geradewegs auf eine Inflation zusteuern. Den Eurorettern wird gar nicht anderes übrig bleiben, sie werden sich nicht von unserem BVG aufhalten lassen.

Jetzt mal Klartext:

Es soll ja Leute geben, die nach ihrer Abstimmung zum ESM unsere Parlamentarier als Gesetzesbrecher, Volksverräter, Idioten oder Feiglinge bezeichnet haben. Nun, dann kann sich ja schon mal jeder Einzelne von ihnen aussuchen, was besser zum ihm passt.

Hört sich ein wenig so an, wie wenn Fussballfans nach dem Versagen ihrer Mannschaft über selbige skandieren. Also liebe Abgeordneten, ab ins Trainingslager, um zu lernen was es heisst, dass Volk, von dem man gewählt wurde, zu vertreten. Wer die vorliegenden Gesetzesanträge im Bundestag nicht liest, eine Runde um den Sportplatz. Wer zur Abstimmung im Bundestag nicht erscheint, drei Runden um den Sportplatz. Und wer das Volk bei Entscheidungen nicht vertritt, zehn Runden um den Sportplatz.

Denn sonst werden wir noch zu einer Bananenrepublik, oder sind wird das schon?


Hier noch interessante Links ergänzend zum Thema:

Die Abstimmungsliste des Bundestages, damit man auch später noch weiss, wer uns an die Finanzmafia verraten hat (pdf 145kb):
Abstimmungsliste der Abgeordneten zum ESM Abstimmungsliste der Abgeordneten zum ESM

Ein Video von Dirk Müller (Mr. Dax), dass noch vor der Abstimmung im Bundestag entstand (10:09m):
Dirk Müller redet Klartext Dirk Müller redet Klartext

Ein Artikel zum Thema von Andreas Popp auf MM News. Andreas ist ein freier Journalist, der seine Karriere seinem Gewissen untergeordnet hat:
Volksaufstand gegen ESM Volksaufstand gegen ESM

Ein Artikel über den Putsch gegen die Demokratie während der EM, und das sich damit unser Parlament quasi selbst abgeschafft hat:
ESM - Bundestag begeht Selbstmord ESM - Bundestag begeht Selbstmord

nach oben

Startseite | About | Kontakt | Sitemap | Disclaimer | Impressum


Trennlinie
Trennlinie
Wir brauchen eine Revolution